Rückblick Mai und Juni

Seufz...zu selten bin ich dazu gekommen, zu posten. Es war einfach unheimlich viel los und so zeige ich heute mal ein paar Ausschnitte aus den letzten beiden Monaten bevor es heute auf große Tour geht.

Himmelfahrt verbrachten wir wieder an der Nordsee - unserem 2. Heimathafen. Meine liebe Freundin Dani war zu Besuch und war ganz beeindruckt vom sagenhaften Strand von Stank Peter Ording. Und auch ich bin immer wieder hingerissen von der Weite und Schönheit - und er liegt nur 5 Km entfernt. Träum.

Friday Flowerday - Ein Abschiedsgeschenk

Heute gibt es bei mir keine Blumen in der Vase, sondern als Gesteck in einer Filzummantelung. Sie sind etwas ganz besonderes - ein Abschiedsgeschenk.  
Vorgestern haben wir uns nämlich von meinen Kindertanzgruppen verabschiedet. Nach über 3 Jahren geben wir nun die Gruppen weiter. Viele Kinder haben uns kleine Geschenke und Blumen mitgebracht, ich war sehr sehr gerührt (mir steht ja immer sofort Wasser in den Augen). Dieses zauberhafte Gesteck war auch dabei und es passt perfekt zum heutigem Friday Flowerday.


Pfingstrosenliebe

Liebt ihr Pfingstrosen auch so sehr? Ich war sehr froh diese Woche, als ich zufällig welche im Laden sah und spontan welche für zu Hause und fürs Büro kaufte. Und pünktlich zum Wochenende habe ich gleich noch ein Sträußchen gekauft. Als Vase dient ein kleines Milchkännchen, ich finde das passt perfekt zu den Bauerngartenblumen.


Geheimtipp: Schnelles DIY für optimale Wasserversorgung von Balkonpflanzen

Letztens habe ich in einem spanischen Blog über die optimale Wasserversorgung von Balkonpflanzen gelesen Bilder angeschaut. Meine Spanisch Kenntnisse reichen nicht zum lesen. 3 Monate Spanischkurs in Amerika (!) vor 20 Jahren (!) waren nicht genug ;-)

Jedenfalls waren ja nun zwei lange Wochenenden hintereinander, die wir nicht in unserer Wohnung in Hannover, sondern lieber in unserem Zweitwohnsitz an der Nordsee verbrachten. Nun sollte es sehr warm werden und ich stand vor dem Rätsel, wie ich meine Balkonpflanzen versorgen (lassen) sollte. Meine Freundin war auch weg... hmmm was tun...
In letzter Minute fiel mir dann der Flaschentrick vom dem besagten spanischen Blog ein und so setzte ich es kurzer Hand um:

Leere Glasflaschen gesucht (man gut, dass wir nicht so fleißig waren und die Flaschenkiste zum Bersten voll war) mit Wasser gefüllt und umgedreht in die Balkonkästen gesetzt. Die Blumen sollen sich so nur das Wasser nehmen, was sie wirklich brauchen. Hmm klingt fast schon zu einfach...
Aber was soll ich sagen... als wir wieder kamen, sahen meine Pflanzen nie besser aus.