Grundrezepte für Torten

TORTENBÖDEN


Grundrezept heller Boden
(altes Familienrezept, ich finde ihn besser als Biskuit, ist super fluffig und er gelingt immer)

3 Eier
3 EL Milch
1 Tasse Zucker (weniger geht auch)
1 Tasse Mehl
1 TL Backpulver

Tipp: der Teig kann mit Orangenzeste, Zitronenzeste verfeinert werden. Anstelle des normalen Zuckers kann man auch Orangen- oder Rosenzucker nehmen.

Eier und Milch schaumig rühren, Zucker unterrühren, dann Mehl mit Backpulver unterrühren bis der Teig Blasen schlägt.

Backzeit: 20-25 min bei 160 Grad Umluft

Reicht für: 1 Obsttortenboden, 1 mittlere Springform

Das Rezept kann beliebig hochgerechnet werden. Für ein Backblech z.B. nehme ich 1/3 - 1/2 Menge mehr, je nach dem, wie dick man den Boden möchte.

Die Kuchenform immer fetten und mit Semmelbrösel ausklopfen, so bleibt nichts kleben.


TORTENFÜLLUNGEN


Mascarpone-Joghurt Creme

500 gr. Mascarpone
200 gr. Joghurt (vorzugsweise griechischer Naturjoghurt)
Zucker nach Geschmack
Fruchtpüree/ Marmelade zum verfeinern
Gelatine nach Bedarf

Zutaten mit dem Mixer miteinander vermengen, fertig. Den Zucker streue ich wirklich nach Gefühl rein, ich mag es nicht so süß, deswegen nehme ich so viel/wenig Zucker bis es mir schmeckt.
Nach Geschmack kann man auch Marmelade oder etwas Fruchtpüree unterrühren.
Wenn die Creme zu flüssig ist, einfach 1 Beutel Gelatine in wenig Wasser auflösen, etwas abkühlen lassen und tropfenweise unterheben und kalt stellen. Je mehr Gelatine, desto fester wird die Creme, also schön vorsichtig sein.


TORTENTOPPINGS



MASCARPONE-SAHNE CREME

250 gr. Mascarpone Creme
250 gr. Sahne/ Schlagcreme
Zucker nach Geschmack
Marmelade für Geschmack
2 Beutel Gelatine

Sahne aufschlagen, Mascarpone unterrühren und Zucker nach Geschmack hinzufügen. Marmelade nach Bedarf runterheben. TIPP: Sehr lecker mit selbstgerechter Zitronenmarmelade.
2 Beutel Gelatine in wenig Wasser auflösen, etwas abkühlen lassen und löffelweise unterheben. Creme kurz kalt stellen (höchstens 5 Minuten) dann über Torte verteilen (Tortenring benutzen)

SWISS MERINGUE BUTTERCREME

Eiweiß
100 - 150 gr. Zucker (ihr könnt auch mehr nehmen, wenn ihr es süßer mögt)
300 gr Butter

Zucker in Eiweiß auflösen 
 - Thermomix ca. 55-60 Grad, Stufe 1, 5 Minuten
 - oder unter ständigem Rühren im Wasserbad (wenn ihr kein Thermometer habt, aufpassen, dass es nicht zu heiß wird und gerinnt) ; am besten immer wieder mit den Fingern prüfen
Der Zucker hat sich aufgelöst, wenn ihr keine Zuckerkristalle mehr fühlt

Masse aufschlagen
 - Thermomix mit Rühraufsatz Stufe 3-4
- oder mit dem Mixer
Masse muss richtig fest werden, das kann einige Minuten dauern, also geduldig sein

Dann Butter stückchenweise unterschlagen
 - mit Thermomix einfach während er arbeitet oben einwerfen
 - mit dem Mixer ähnlich verfahren
Die Butter sollte zimmerwarm sein. Falls die Creme gerinnt oder separiert, einfach weiterschlagen, das kann auch mal lange dauern. Bisher ist sie mir immer gelungen (auch wenn es mal nicht danach aussah)

Für mich ist das meine absolute Lieblingsbuttercreme, sie ist herrlich luftig und leicht.

Die Buttercreme kann mit Lebensmittelfarbe eingefärbt werden. Auch kann man Marmelade, Fruchtpüree oder Likör hinzugeben.

TIPP: Bereitet sie schon Tage vorher vor und friert sie ein. Ihr braucht sie dann bei Bedarf nur auftauen und aufschlagen (dabei kann sie separieren, aber mit längerem Schlagen wird das wieder!)

















Keine Kommentare