DIY: Marzipanpralinen


Heute habe ich mal wieder eine kleine großartige kulinarische Köstlichkeit für euch: 

Selbstgemachte Marzipanpralinen in Guglhupfform


Wir sind Marzipanfans und wir können es das ganze Jahr hindurch essen. Auf die Idee es selbst zu machen, bin ich gekommen, als wir ein günstiges Marzipanbrot kauften und es eigentlich nur süß war und grobzuckrig geschmeckt hat. Mandeln...Pustekuchen. Da erinnerte mich an meine Kindheit im Osten, wo wir nicht alle Süßigkeiten das ganze Jahr über hatten (und die besonderen eher aus dem Delikat) und meine Mama Marzipan selbst herstellte. Früher war es sicher sehr mühselig...heute haben wir einen Thermomix.



Die Marzpanrohmasse in kleine Guglformen zu pressen war eine spontane Idee, ich habe auch schon bunte Zuckergugls (hmmm da fällt mir ein, die habe ich noch gar nicht gezeigt) und Badepralinen damit gemacht.  Ich wußte nicht, ob es mit Marzipan funktioniert und probierte es einfach aus - es funktionierte ganz hervorragend! Um die Marzipangugls aus den Formen zu bekommen, ohne sie zu zerdrücken, habe ich sie kurz in den Kühlschrank gestellt. So wurden sie etwas härter und lösten sich ganz einfach aus der Form.


Für die Kür schmolz ich etwas Schokolade mit Sahne, spießte die kleinen Gugl auf Zahnstocher und tunkte sie in die Schokolade. Zum Trocknen habe ich sie einfach auf einen alten Karton (der zum Glück grad in der Küche stand) gespießt. Einige Gugls habe ich nur mit Kakao bestäubt, wie bei Marzipankartoffeln.



Rezept für Marzipanrohmasse:
150 gr. Puderzucker (ich mache den nicht im Thermomix, da der mir nicht fein genug ist)
- Das Standardrezept ist mit 200 Gramm Zucker, aber das fanden wir zu süß -
200 gr. blanchierte Mandeln (Mandeln abbrühen und Haut abziehen) oder 200 gr. Mandeln ohne Haut (gehackt, gemahlen...alles geht)
30 gr. Amaretto (statt Rosenwasser)
Bittermandelaroma habe ich weggelassen

Zubereitung:
- Mandeln ca. 10-20 Sekunden auf Stufe 10 pulverisieren
- Puderzucker und Amaretto hinzugeben und 3 min mit der Teigstufe und Hilfe des Spatens kneten.
- fertig :-)

Hübsch verpackt sind sie ein leckeres Geschenk.


Viel Freude beim Nachmachen und Genießen
Eure Michi

Keine Kommentare