DIY: Pimp my Gewürzglas





Heute stelle ich mal ein Projekt vor, welches lange als Idee in mir schlummerte und ich im letztem Jahr noch umsetzen konnte: Die Verschönerung von Gewürzgläsern.

Angefangen hat es hat es damit, dass ich bei Jamie O. die Gewürze in den netten Gläschen bewundert  habe und dass sie zum Teil in Schubladen neben dem Herd so gut zu erreichen waren.
Das wollte ich auch! Also räumte ich zuerst die Gewürze in eine Schublade neben dem Herd, was wirklich superpraktisch ist (besser als im Schrank), aber weder fand ich die Plastikdosen schön, noch passten die langen Gewürzgläser aufrecht in die Schublade. Zudem waren sie nach Anbruch undicht und die Schublade sah meist sehr pottig aus. Ein schöneres Wort gibt es dafür wahrhaftig nicht.
Nunja, das eigentliche Dilemma war nicht die Umsetzung, sondern die Suche nach den richtigen Gläsern. Zum einen sollten sie von der Höhe in die Schublade passen und zum anderen noch schön aussehen. Nach langem suchen im Internet bin ich dann endlich auf die Gläser von Quattro Staggioni gestoßen. Diese gefielen mir auf Anhieb und hatten auch die richtige Größe (es gibt diverse Größen) und so bestellte ich kurzerhand ein Duzend. Kurz darauf bin ich dann auf der INFA auf Gläschen mit Korkverschluss gestoßen, die fand ich so hübsch, dass ich gleich noch 8 Stück kaufte. Außerdem deckte ich mich auf der INFA mit allerhand Gewürzen ein, um meine eigenen Mischungen zu kreieren. Das war dann der Startschuss: ich hatte alles zusammen und konnte loslegen.

Nun sieht die Schublade sehr ordentlich und sauber aus und erfreut mich immer beim Kochen:
Einige Gläser mit meinen eigenen Gewürzmischungen fanden Platz in einer Etagere (die ich lange Zeit gerne als Dekoobjekt einsetzte und je nach Jahreszeit mit Blüten oder Kerzen dekorierte)  


Aber nun zum DIY:

Ihr benötigt:

Gläser, die euch gefallen
Tafelfolie
einen dünnen Stift (ich habe einen Nagellackstift mit einer sehr dünnen Mine genommen, ein Kreidestift sieht bestimmt auch schön aus, aber der hält evtl. nicht lange, und Edding geht sicher auch)

Auf der Rückseite der Tafelfolie zeichnet ihr Kreise der gewünschten Größe. Ich habe einfach den Deckel genommen und den Kreis etwas kleiner gezeichnet. Wer es ganz genau mag, nimmt einen Zirkel dafür. Dann schneidet ihr die Kreise aus, klebt sie auf die Deckel und beschriftet sie. Also tooooootal easy. Aber probiert aus, was für euch einfacher ist, machmal ist erst beschriften, dann auschneiden und aufkleben besser.
Danach braucht ihr nur noch die Gewürze in die Gläser umfüllen und loskochen :-)
Viel Freude
Eure Michi

Kommentare

  1. Oh, das mit der Tafelfolie ist eine gute Idee... Ich benutze nämlich leere Puddinggläser -- gibt es hier in China in Größen, die sich für eine Weiternutzung als Gewürzgläser perfekt anbieten. Nur leider haben die einen weißen Plastikdeckel, das sieht doof aus. Aber die Idee mit der Tafelfolie zum Aufpimpen ist wirklich klasse!

    Cheers,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michi,
    eine ganz schöne Idee mit toller Wirkung!!
    Macht sich richtig gut in deiner Küche!!!! :)

    Einen schönen Sonntag dir,
    herzliche Grüße lasse ich dir hier,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Michi,
    das ist ja eine süße Idee.
    Ich glaube, so was zieht demnächst auch hier ein.
    Denn ich habe solch kleine Ball Masons Gläser, die wären perfekt dafür.
    Danke für die schöne Inspiration.
    Hab einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Eine tolle Idee,
    liebe Michi! Vor allem weil man ja wirklich nie seitlich
    sondern von oben auf die Gewürze schaut! Hab ie auch im Schubkasten :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Michi, das ist eine super Idee und total praktisch. Wir haben diesbezüglich die Lösung von Ikea bei der Küchenplanung berücksichtigt. Ich bin auch total zufrieden mit den Gewürzen neben dem Herd. Nur so edle Gläser wie Du habe ich nicht.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen