Erdbeeren im Januar oder Heiße Wecken mal anders genießen

Gibt es denn sowas, da strahlen mich doch neulich Supermarkt schon Erdbeeren an. Hmmm...Eigentlich sind ja Erdbeeren im Januar wie Lebkuchen im August. Aber was solls, sie landeten trotzdem im Körbchen und später zu den Heißen Wecken.

Und so stelle ich Euch heute endlich mal das kleine Lieblingsgebäck meiner Schwiegerfamilie vor:

                                                                      Heiße Wecken



Heiße Wecken sind ein sehr leckeres Wintergebäck, aber ich finde, man kann sie zu jeder Jahreszeit genießen. Ich habe sie dieses mal mit den Erdbeeren und meinem selbstgemachten Minzzucker serviert. Die Erdbeeren waren auch gar nicht so übel und zusammen mit Minzzucker ein kleiner frischer Gaumenschmaus.

Das Rezept kann ich euch heute leider noch nicht aufschreiben (ich habe den Zettel verbaselt :-( und muss nochmal meine Schwiegermutti fragen). Ich hatte noch einige auf Vorrat, denn die Heißen Wecken lassen sich nach dem Backen super einfrieren und später einfach auftoasten. So hat man im Handumdrehen eine leckere Kleinigkeit für ein spontanes Kaffetrinken. Und die Gäste sind überrascht, welche Köstlichkeit man in kurzer Zeit auf den Tisch zaubert.

Eure Michi

Kommentare

  1. Liebe Michi,
    bin zwar nicht der Esser vom Erdbeeren im Januar aber die sehen einfach lecker aus, könnte gleich was verdrücken ....ich hoffe du schreibst uns noch das Rezept gell .... wäre ganz lieb von Dir.
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michi, vielen Dank für die Glückwünsche und die lieben Worte zum letzten Blogbeitrag. Du hast vollkommen Recht, man sollte sich nicht in einen Wettstreit mit anderen drängen lassen. Wir kommen mit unserer Lösung sehr gut zurecht und das passt so. Schlimm sind allerdings die zum Teil eklatanten Versuche Außenstehender sich einzumischen...

    Dein Rezept klingt sehr appetitlich.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Michaela. Sehr lecker sehen deine Wecken aus und deien Fotos sind auch toll.
    Wünsche dir und deiner Familie ebenfalls ein Gesundes Schönes Glückliches Neues Jahr und alles Gute. Liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Michi,vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog.
    Erdbeeren zu dieser Zeit geht für mich gar nicht,ich lebe so gut es geht nach Saison, da werde ich wohl noch ein paar Monat warten müssen.
    Auf das Rezept bin ich nun aber doch neugierig, darauf freue ich mich schon.
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen