Feen-Geburtstagstorte und Regenbogencupcakes

Nun war es so weit: meine Kleine ist nun schon 5 geworden. Sie war viele Wochen vorher schon aufgeregt und zählte jeden Tag die Tage rückwärts, wie viele Nächte sie denn nun noch schlafen müsste. Denn sie war die Letzte in der Reihe ihrer Kindergartenfreunde, die (endlich endlich) 5 wird. Natürlich gab es zu ihrem Geburtstag eine besondere Torte. Dieses Jahr hatte sie sich eine Feentorte gewünscht.

Ich surfte mich viele Abende durch Pinterest, um Ideen zu sammeln. Letztendlich ist es eine Eigenkreation geworden: Eine Regenbogentorte mit Vanillecreme und Marzipandekoration.





Ich weiß gar nicht, wer stolzer war an dem Geburtstag. Meine Kleine, die endlich 5 wurde oder ich, als stolze Mama einer so wundervollen niedlichen zauberhaften Tochter. Wenn sie sich freut, geht die Sonne auf, sie hat so ein tolles unbeschwertes Lachen. Diese Momente genieße ich, denn als Erwachsener fühlt man nur selten diese alberne Unbeschwertheit. Vieles heute ist so schnell geworden, oft ist man in Hast und Eile und die Tage und Jahre rasen vorbei. Ich versuche immer öfter, diese kleinen Augenblicke zu fühlen und zu leben. Es ist wichtig, diese süßen schönen Momente in vollen Zügen zu genießen und im Herzen zu tragen. Das ist, was bleibt. Das kann keiner nehmen.


Ich habe ja schon immer besondere Geburtstagstorten für meine Töchter gebacken. Es ist eine richtige Tradition geworden. Es fing vor vielen Jahren bei meiner großen Tochter an, da waren die Kuchen noch etwas einfacher oder wir haben zusammen einen fertigen Kuchen verziert. In diesem Sommer habe ich dann eine richtige Leidenschaft für aufwendigere Torten entwickelt und traue mich immer mehr an verschiedene Sachen heran.


Für die Regenbogentorte habe ich mir extra Layerbackformen zugelegt. Sie sind etwas kleiner als normale Springformen und man kann gleichzeitig verschiedene Farben backen. Ich finde sie sehr praktisch, da sie etwas kleiner sind, kann man die Torte ruhig höher stapeln ohne dass sie einen von der Größe her erschlägt und man die halbe Nachbarschaft noch mit Torte versorgen kann. Ich habe zum ersten Mal sie Lebensmittelfarben von Wilton ausprobiert und bin begeistert! Sie sind zwar etwas teurer als die Lebensmittelfarben vom Supermarkt, aber sie sind auch viel ergiebiger. Auch die Töpfchen fassen viel mehr Inhalt, so dass sie eigentlich viel günstiger sind. Und viel viel schöner. 


Gefüllt habe ich die Torte mit einer Frischkäsesahnecreme und sie auch damit ummantelt. Die Fee und die Schmetterlinge bestehen aus gefärbten Marzipan (auch mit den Farben von Wilton), wir sind nicht so die Fondant-Fans aber Marzipan lieben wir. So war die Torte auch nicht so süß im Geschmack, wie sie vielleicht scheint.

Für den Kindergarten gab es dann auch noch Regenbogen Cupcakes in den Wunschfarben von meiner Tochter.


Das gesamte Rezept werde ich veröffentlichen, wenn wieder etwas mehr Zeit ist, nun nehme ich mir erst mal welche für meinen Schatz und kuschel mich aufs Sofa.
Macht es Euch gemütlich.
Eure Michaela

1 Kommentar

  1. Hallo Michaela.So wunderschön und herrlich bunt sieht deine Torte aus. Hast du wunderschön gemacht auch innen mit den verschiedenen Farben das richtige für kleine Mädchen.
    Und deine Tochter ist ein nettes hübsches Mädchen.Und die Muffins für den Kindergarten sehen auch sehr lecker und hübsch aus. Da hattest ihr ein schönes Geburtstagsfest.
    Wünsche dir und deiner Familie ein schönes gesundes Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen