Pokemon Pikachu Torte

Ja, ich habe schon wieder gebacken. Diesmal zum Geburtstag meiner großen Tochter, die nur 2 Tage nach mir hatte. Hinter mir liegt also ein Backmarathon, denn für meine lieben Kollegen habe ich zwischenzeitlich auch gebacken.

 Für die Teenies ist ja durch Pokemon Go ein richtiger Pokemon Hype wieder ausgebrochen. Meine Tochter interessiert sich bereits seit längerem für Mangas (sie zeichnet selber sehr gut) und Pokemon.

Wie jedes Jahr backe ich Themen-Geburtstagstorten für meine Töchter, und je älter sie werden, desto schwieriger wird es. Ich habe lange gegooglet, um Ideen zu sammeln und so bin ich irgendwann auf eine Pokemon Torte gestoßen. Diese nachzumachen, erschien mir nicht so schwierig und so machte ich mich ans Werk.
 



Als Grundteig habe ich mich für einen Marmor-Rührkuchen entschieden, den mag meine Große am liebsten.
Um die Kumpelform hinzubekommen, habe ich den einen Teil des Teiges in einer runden Metallschüssel und den anderen in einem einen Topf mit etwa gleichem Durchmesser gebacken, (ja, ich bin schon etwas einfallsreich), denn die Torte sollte etwas höher werden.
Leider war ich dann zum Schluss etwas enttäuscht, dass sie nicht so schön kuppelig wurde - Ich hätte einfach mehr Teig nehmen müssen - sie war doch noch relativ flach.
Die beiden Hälften habe ich mit dem Rest der Schokoladencreme bestrichen und zusammengefügt. Für "Außen" habe ich Tortencreme gelb eingefärbt und die Torte damit bestrichen. Die Augen sind aus der Schokoladencreme gespritzt und die Bäckchen und der Mund aus rosa gefärbter Tortencreme. Den Mund habe ich aus Zuckerschrift gespritzt. Für die Ohren habe ich Schokolade geschmolzen, auf Plastikfolie gestrichen und wieder hart werden lassen und dann Dreiecke geschnitten.

Die Torte kam bei den Gästen super gut an und ich durfte gleich einen Auftrag für eine Sweet 16 Geburtstag entgegennehmen. Die Freundin meiner Tochter wünscht sich tatsächlich eine Rosa Prinzessinnen-Torte.


Kommentare

  1. Hallo Michaela. Sehr schön und lustig deine Torte. Solche Torten herzustellen ist schon sehr aufwändig aber es macht ja auch Spaß.
    Wenn man so lange Zeit bloggt ist auch irgendwann die Luft raus.Bei mir ist es ruhiger geworden. Aber ein mal pro Woche schaffe ich es noch. Bin seit einiger Zeit bei FB macht mir mehr Spaß und ist nicht so aufwändig.
    Ich nähe jetzt auch mehr habe einen 19 Monate alten Enkel den ich sehr liebe. Wünsche dir eine schöne Zeit. Schönen Sonntag und liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Michaela,
    vielen Dank für deinen Besuch und lieben Kommentar -
    nun werde ich mir deinen Blog näher ansehen - neugierig wie ich bin - lächel -
    dein Kuchen ist ja süß - an so was traue ich mich nur schwer - Ideen sind ja immer da .... aber mit der Ausführung
    hapert es bei mir meist - seufz - wo finde ich dich denn in FB? -
    hab einen schönen Sonntag - herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ruth, ich freue mich, dass du so schnell bei mir vorbei geschaut hast und über deinen lieben Kommentar. Am Wochenende werd ich mal wieder eine Torte ausprobieren, ich bin gespannt, wie meine Idee mir gelingt :) auf Facebook findest du mich hier. https://m.facebook.com/VillaGalanthus/?ref=bookmarks. Ich weiß nicht, ob der Link jetzt funktioniert, ansonsten kannst du auch VillaGalanthus dort suchen. Liebe Grüsse Michaela

      Löschen