Rosenkerzen

Habt ihr Euch auch schon oft gefragt, was ihr mit Kerzenresten machen könnt?

Ich habe meine Minibackform mal wieder umfunktioniert und kleine Teelichter in Rosenform gebastelt.




Ich habe etwas experementiert. Anfangs habe ich die Kerzenreste in der Microwelle geschmolzen und dann hineingegossen. Aber warum kompliziert, wenns auch einfach geht! Die Kerzenreste einfach schön klein hacken und dann so wie sie sind, in die Backform (nur nicht zu viel, sonst läufts über) und ab in den Ofen - der Wachs schmilzt da doch viel besser  - und es ist nicht so eine Riesensauerei. Man kann auch super die Kerzenfarben mischen. TIPP: Etwas weiss zu den dunklen Farben und man bekommt superschöne Pastelltöne.



Wenn der Wachs wieder gehärtet ist, vorsichtig aus der Form lösen (ging bei mir problemlos). Dann müsst ihr in der Mitte ein Loch bohren, zb.mit einer Rouladennadel und mit einem dickeren Holzstab das Loch erweitern. Seit schön vorsichtig, sonst bricht der Wachs. In die Mitte setzt ihr dann einfach den Docht eines Teelichts. Fertig. Beim Abrennen, müsst ihr auf eine feuerfeste Unterlage achten, da die Kerzen kein Auffangbehälter wie bei einem normalen Teelicht haben. Aber eigentlich sind sie schon fast zu schade dafür;-)
Viel Spaß beim Nachmachen wünscht Euch
Michaela

Keine Kommentare