Spaziergang durch die Altmark

Am Wochenende haben wir einen schönen Spaziergang durch meine alte Heimat gemacht. Es war zwar wieder ganz schön kalt und windig, aber auf dem Spaziergang habe ich viele verwunschene Ecken entdeckt und konnte vom Fotografieren gar nicht genug bekommen. Ist schon komisch, seit ich meine neue Kamera habe, nehme ich die Umgebung viel intensiver wahr, suche nach neuen Motiven und entdecke so immer wieder neue Dinge.

So sind wir an zwei Wassermühlen vorbei gekommen, die eine etwas neuer...


.. und die andere schon alt und verfallen. Aber gerade das war interessant und irgendwie geheimnisvoll. Alte Gebäude faszinieren mich und ziehen mich magisch an. Schon als Kind habe ich gerne in alten Gärten und Ruinen gestöbert, ein Wunder, dass nie was passiert ist... Hier reichte es aus durch ein altes Fenster zu schauen - auf der anderen Seite war schon die Mauer kaputt und so hatte man einen anderen Blick auf den Wasserlauf.


Diesen mit moosbewachsenen Stein habe ich entdeckt. Ich fand den so schön, da das Moos eine Herzform freiließ.  


Die ersten Buschwindröschen blühten auch schon. Ich liebe diese kleinen zarten Blüten, die im Frühjahr manchmal ganze Waldboden bewachsen. Herrlich.



Alles in Allem war es ein richtig schöner Spaziergang durch meine alte Heimat. Schade, dass ich nun weiter weg wohne, wenn ich mir so die Bilder betrachte, bekomme ich richtig heimweh, gerade weil meine ganze Familie dort wohnt...

Ich beende heute mit sehnsuchtigen Grüßen...

Eure Michaela

Keine Kommentare