Aufgemöbelt

Hallo Ihr Lieben Blogger(innen),

schon lange habe ich nichts von mir hören lassen und auch nicht mal bei Euch vorbei geschaut. In letzter Zeit ging es drunter und drüber und darum habe ich mir auch noch einen kleinen Kurzurlaub zum Skifahren gegönnt. Da ich nicht so viel Neues in letzter Zeit geschaffen habe, bin ich mal rumgegangen und habe Bilder von einigen alten Projekten gemacht.
Heute zeige ich Euch unseren alten Kiefer-Kleiderschrank, den ich für unsere Tochter aufgearbeitet habe: weiß lasiert und dann mit Acrylfarben mädchenhafte Motive aufgemalt. Das war eines meiner ersten Projekte und ziert nun schon seit fast 6 Jahren das Zimmer unserer Tochter. Ich selber freue mich immer noch jeden Tag daran und mir graut der Tag, wenn er weichen muss, da sie ihn dann "kindisch" findet (wie so vieles in letzter Zeit...). Es steckt ja doch eine Menge Arbeit und vor allem Herzblut drin.


Ich wünsche Euch allen einen schönen Abend und noch eine schöne Woche.
Herzlichst
Michaela

Kommentare

  1. Liebe Michaela,
    Ja, so ist dass, wenn die Brut älter wird. Auch ich habe diese Erfahrung machen müssen, dass dann viele Dinge, in die man Herzblut gesteckt hat abgelegt werden. Bei Dir ist es jetzt der Schrank! Mich hat es ganz besonders getroffen, als sie begonnen hat sich abzunabeln und eigene Wege zu gehen. Ganz normal, für mich aber schmerzhaft. Wir Eltern sind halt in der Pubertät!
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Toll ist dein Schrank geworden!!! Ja und die Kurzen werden einfach viel zu schnell größer! Leider! Auch mir grauts davor wenn das Rosane irgendwann verschwinden muß!!!
    Sende Dir ganz liebe grüße Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Michaela.Der Schrank sieht wunderschön aus.
    Da steckt ja viel Arbeit drin.
    So hat man wieder Freude daran.Schau mal auf meine Award Blog,da schlummert ein Award für dich.Schon etwas länger.
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen