Herbstdepression...und viele neue Projekte

seufz...ich habe wirklich geglaubt, ich bleibe dieses Jahr davon verschont...Aber nein! Plötzlich ist sie da...Traurigkeit, dicke Kullertränen, Lustlosigkeit und selbst der kleine Zeh will morgens nicht unter der Bettdecke vorkriechen, aber er muss: Babymädchen möchte warme Milch und Teeniemädchen muss zur Schule. Und dann kommt mir alles wie eine unerträgliche Last vor, die meiste Zeit alleine mit meinen Mädels, meinen Freund seh ich nur am Wochenende und die Familie lebt auch weiter weg. Fühl mich schrecklich einsam.

Aber Jammern hilft nicht, also aufrappeln und endlich Projekte und Ideen umsetzen. Meine Kreativität ist zwar fast tot, seitdem meine zweite Tochter (ebenso zuckersüüüüüß wir die erste) auf der Welt ist, die liebe liebe Zeit viel zu knapp und die nötige Ruhe und Muße fehlt erst recht. Man heute kommts wirklich dicke mit der miesen Stimmung....

Aber trotz Allem, hab ich mich aufgerappelt und in den letzten Tagen 2 Projekte umgesetzt, die mir schon lange im Kopf rumspuken. Naja eins so erst so halb, mangels Material, aber das wird demnächst noch gesammelt. Nun will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen und Fotos zeigen.

Als erstes hab ich meine Stühle mal wieder umgestaltet. Ich hab endlich einen schönen Stoff gefunden und die Lehnen neu bezogen.


Passend zur Jahreszeit hab ich noch Schleifenband und Kordel umgebunden.


Sicherlich fällt euch auf, dass die Schrift auf dem Kopf ist. Vorn ist sie richrig rum, aber wenn man den Stoff um die Lehne herumspannt, ist es eben hinten kopfüber. Hmm...hätte ich auch umgekehrt machen können, da man die Stühle ja eher von hinten sieht... Naja war erst mal ein Experiment, die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass ich das irgendwann wieder ändere. Ist ja auch ganz einfach, da der Stoff nur getackert ist. Eventuell spann ich den Stoff dann auch nicht bis unten, sondern nur bis zur Zwischenstrebe oder nur um diese. Jaja, ihr seht, es ist noch nicht aller Tage Abend. Eigentlich möchte ich ja meine Farben im Wohnzimmer braun-beige-weiß halten, aber ich glaube, spätestens im Frühjahr komm ich doch wieder auf den Blümchen und Farbentrichter. Meine Winter- und Weihnachtsdeko soll dieses Jahr braun/silber/rosa pastellig werden, das steht nun endlich fest.

Und falls ihr euch fragt, wie meine Stühle vorher aussahen, klickt mal hier. Ich fand das auch recht schön, aber leider sind bei 2 Stühlen die Innenkissen rausgefallen, hab die einfach nicht mehr festbekommen und so musste ich mir was neues ausdenken.

Als zweites hab ich noch angefangen, ein Zapfenbäumchen zu basteln. Leider sind mir nur die Lärchenzapfen ausgegangen und so ist er unten noch "nackig". Eine Lichterkette (LED mit Batterie) hab ich schon mal rumgeschlungen, so sorgt er schon mal für gemütliches Licht.

 
 
Einge Stellen zwischendrin habe ich freigelassen, da klebe ich noch kleine Weihnachtskugeln rein.


 
 Außerdem werde ich einige Zapfen noch mit Glitter und Schnee verschönern und Perlen dürfen natürlich auch nicht fehlen.


Und zu guter letzt kommt dann noch eine Portion Klarlack rüber, damit alles schön versiegelt ist. Wenn das Bäumchen fertig ist, zeige ich auf alle Fälle schönere Bilder.

Für meinen Balkon will ich dann noch 2 größere Zapfenbäumchen basteln, dafür werde ich entweder 2 Schültütenrohlinge nehmen oder Rohlinge aus Pappe selber "bauen", ist nämlich garnicht so einfach, die nötige Basis zu finden. Einen Bastelladen haben wir nicht mehr und im Internet hab ich nichts passendes für meine Wunschgröße gefunden. Hab also noch viel vor... Abends vorm Fernseher klebt es sich ganz gut. Hihi. Und außerdem macht es mich irre zufrieden, mal wieder was zu basteln.

Jaaa und als drittes habe ich endlich einen Leuchter für meinen Esstisch gefunden und geweißelt. Aber das zeige ich Euch ein anderes Mal....

Ich hoffe, ihr habt heute bis zum Ende durchgehalten :-)

Ganz herzlich möchte ich noch meine beiden neuen Leser begrüßen: Kullerbü und Schwedenpilzchen - Schööön, dass es Euch bei mir gefällt.

Bis bald
Eure Michi

Keine Kommentare