Adventskranz der besonderen Art für den Kindergarten

Die Kindergartengruppe meiner kleinen Tochter war auf Ideensuche, wie sie die Gruppe für die Adventszeit dekorieren können.

Ich habe dann überlegt, was mein kreatives Köpfen dazu beitragen könnte. Es sollte etwas Besonderes für Kinder sein und nicht so was langweiliges wie zu Hause. Naja, langweilig finde ich meine sorgfältig farblich abgestimmten Adventskränze nicht, aber Kinder eher schon.... 

Ich fand einige witzige Adventskränze bei meiner Recherche: aus Kronkorken, Weinkorken...aber kindergartentauglich ist das ja nicht gerade... Und dann kam ich auf die Idee einen bunten Kranz aus Kinderüberraschungsfiguren zu machen. 


Zwischen Herbst und Weihnachten

Sie ist ja nicht so einfach - diese Zwischenzeit. Es ist kein richtiger Herbst mehr und noch kein Winter. Die Blätter sind von den Bäumen gefallen und so allmählich wird es statt bunt eher grau, also muss doch irgendwie etwas Glitzer und Licht in die Villa.
Und da meine Deko selten länger als 3 Wochen überlebt, habe ich kurzhand die Weihnachtskiste (naja oder eher eine der Weihnachtskisten) vom  Boden geholt und meine Herbstdeko schon mal mit Tannenzweigen winterlich verziert. Ich hatte auch schon einige Weihnachtskugeln in der Hand, aber das war dann doch noch zu früh.


Plötzlicher Schnee und eine Adventsüberraschung für liebe Kollegen

Eigentlich wollte ich darüber berichten, wie schön ich es finde im Oktober zur Arbeit zur fahren, da wache ich heute Morgen auf und alles ist weiß. Der erste Schnee ist gefallen. Sehr früh hier im Norden, denn in den letzten Jahren gab es ja kaum Schnee um diese Zeit.
Im ersten Augenblick dachte ich nur "echt jetzt????". Ich konnte kaum glauben, was ich da sah und wahrscheinlich schaute ich auch wie ein erschrockenes Kaninchen. Aber anstatt über das Shitwetter zu stöhnen, habe ich mir dieses Jahr vorgenommen, wieder das Schöne an der weißen Pracht zu sehen. Klar, morgens das Auto vom Schnee zu befreien, mit nassen Füßen durch den Schnee zu waten (weil ich vergessen habe, die Stiefel neu zu imprägnieren), Autofahrer, die plötzlich nur noch schleichen...es gibt vieles, was mir im Winter die Freude zunichtemacht. Aber nix da, ich konzentriere mich lieber auf das Schöne: Meine kleine Tochter die vor Freude kichert und sofort den ersten Schneemann bauen möchte, die Mädchen, die heute im Kindergarten sehnsüchtig nach draußen auf den Schnee schauten und dann die Landschaft, die der Schnee in friedliches Weiß taucht. Schnee macht alles besinnlicher, schöner und verträumter.
In den letzten Jahren habe ich immer über diesen ganzen Matsch geschimpft und den halben Tag schlechte Laue mit mir rumgetragen. Miese Stimmung ist wie ein Stein im Bauch.
Mit einem Lächeln ist alles viel einfacher. Und mal ganz ehrlich, wenn man sich auf das Schöne konzentriert, ist die Laune doch gleich viel besser.
Außerdem ist die Fahrt zur Arbeit meine kleine Ruheoase, wo meine Kreativität so richtig in Schwung kommt und die mag ich mir mit schlechter Laune nicht mehr verderben. Mit der richtigen Musik und dem Blick für das Schöne, sprudelt es in mir.  Ob Bastelprojekte, Tanzschritte für unsere Kindertanzgruppe oder einfach nur Seelengedanken...
Heute kam mir die Idee, meine liebes Team mit Adventskalender zu überraschen und jeder bekam noch eine kleine persönliche Botschaft dazu.